Kalender
« » October

Team

Das gesamte Team der Volkshoschschule

mehr

Im Gespräch mit ParibHasha Sandra Steitz-Andel

Wir freuen uns, Paribhasha Sandra Steitz-Andel im Team der vhs Rüsselsheim zu begrüßen!

Pari S. Steitz-Andel ist seit Juli 2022 die neue Koordinatorin im Geschäftsfeld Kurs für die Programmbereiche Gesundheit und (vhs) Gold bei der vhs.  


Pari S. Steitz-Andel persönlichNeu bei der vhs PST

  • Jahrgang: 1966
  • Das macht mir immer gute Laune: Zumba tanzen
  • Zuletzt gelesen habe ich: „Über Menschen“ von Juli Zeh
  • Meine letzte Reise ging nach England.
  • Mein Lieblingsspruch:
    „The secret Alice, is to surround yourself with people who make your heart smile. It’s then, only then, that you’ll find wonderland.“ (aus Alice im Wunderland)
  • Was bei mir nie fehlen darf, ist mein Kaffee mit geschäumter Hafermilch morgens im Bett.
  • Wenn ich ein Tier sein könnte, dann wäre ich ein Norwegischer Waldkater bei mir zu Hause.


Geben Sie uns doch mal einen kleinen Einblick in Ihren bisherigen Werdegang
Ich bringe mehr als 25 Jahre Berufserfahrung aus der Veranstaltungsorganisation mit. Schwerpunkt lag hierbei auf der Persönlichkeitsentwicklung und ganzheitlicher Heilung.
Die letzten 4 Jahre habe ich ein Yogastudio geleitet und parallel Kursleiter*innen gecoacht „ihren Stil“ zu finden. Ich durfte also sowohl in der Verwaltung, als auch im Gesundheitsbereich schon einige Eindrücke sammeln.


…wollten Sie daher zur vhs Rüsselsheim?
Ich hatte mich ursprünglich als Dozentin bei der vhs vorgestellt, da ich selbst Meditationskurse abhalte. Dort wurde ich auf die ausgeschriebene Stelle der Koordination im Gesundheitsbereich aufmerksam gemacht. Ich bin nach Hause gegangen und habe mich umgehend beworben, da es für mich maßgeschneidert klang und dann hat es ja auch geklappt!


Und durch welche Tätigkeiten zeichnet sich eine Koordinatorin aus?
Als Koordinatorin bin ich in erster Linie dafür zuständig die Gesundheits- und Goldkurse zu planen und neue Kursformate zu entwickeln und umzusetzen. Das umfasst vor allem die Bewegungs-, Entspannungs-, Kochkurse und Bildungsurlaube sowie die Angebote für unser Publikum 60+. Ich betreue unsere Dozierenden, bin aber auch für die Kund*innen offen, um allen Beteiligten eine optimale Kursveranstaltung zu ermöglichen. Einen wichtigen Platz wird auch die vhs.cloud einnehmen, die ja seit der Coronapandemie nicht mehr wegzudenken ist und im Kursbereich definitiv weiter ausgebaut wird.

Was unterscheidet Ihren jetzigen Aufgabenbereich zu Ihren bisherigen Tätigkeiten?
Ich habe schon in den unterschiedlichsten Bereichen gearbeitet, aber allen war gemeinsam, dass ich eher in kleinen bzw. mittleren Teams gearbeitet habe. Da hat man natürlich kürzere Wege und kann/muss schnell handeln. Das ist eine Umstellung zu der Volkshochschule, die ja Teil von dem Eigenbetrieb Kultur123 Stadt Rüsselsheim ist, der wiederum zur Stadt Rüsselsheim gehört.


Denken Sie, dass die Arbeit bei der vhs eine neue Herausforderung für Sie ist und warum?
Natürlich ist jede neue Tätigkeit auch immer eine Herausforderung. Was mich bei der vhs gerade jetzt zu Beginn herausfordert ist, das gesamte Konstrukt eines „Großbetriebs“ des öffentlichen Dienstes zu erfassen. Denn hier gibt es so viele tiefgehenden Zusammenhänge und Vernetzungen, die es zu begreifen gilt. Mir ist es wichtig den Weitblick für das große Ganze zubekommen.


Was ist Ihnen bei der Arbeit besonders wichtig und an welchen Aufgaben haben Sie Spaß?
Am meisten Spaß bereitet mir die Zusammenarbeit mit tollen Kolleg*innen. Ich finde es sehr motivierend im Team Ideen zu entwickeln und gemeinsam Prozesse anzustoßen, indem man sich gegenseitig ergänzt und weiterbringt. Wenn man den Erfolg dann teilen kann, erfüllt das viel mehr.

Geteilter Erfolg ist eben doppelter Erfolg!